Bautenschutz Nüske Dresden

Fassadenreinigung am Sand- und Klinkerstein

Zu Beginn einer Sanierung an einer Sandstein- und/oder Klinkerfläche, gleich welche Arbeiten geplant sind, empfiehlt es sich, die zu behandelnden Flächen mit Wasser (Hochdruck-Heißdampf) und tensidischen Zusätzen zu reinigen.

Zum einen wertet eine Fassadenreinigung den Gesamtbestand der Fassade erheblich auf, da im laufe der Zeit die Fassaden erheblich durch die Umweltverunreinigungen verschmut-zen, zum anderen wird der durch die Sanierung der Schadstellen entstandene optische Unterschied zum Bestand, verringert.

Beachten Sie bitte, dass bei allen Reinigungsarbeiten das Wasserhaushaltsschutzgesetz (WHG) einzuhalten ist, nach dem der anfallende Reinigungsrückstand aufzufangen und als Sondermüll zu entsorgen ist. Der zu entsorgende Sondermüll entsteht durch die Verschmutzung der Luft und Niederschläge, dem der Stein ständig ausgesetzt ist.

Sofern es sich um eine Sandsteinfassade ohne Farbanstrich handelt (Natur belassenen) reinigt sich der Stein problemlos mit klarem Wasser oder dem Zusatz von Reinigungs-stoffen. Die Reinigung mit Zusatzstoffen löst den im Stein verkrusteten Schmutz, ohne die natürlich gebildete Patina (= Schutzschicht) zu zerstören.

Die Patina schließt im Laufe der Zeit einen Anteil der Schmutzpartikel durch Ver-kieselungsprozesse in sich ein die auch mit dem von uns angewandten Verfahren nicht mehr entfernt werden können. Von anderen Verfahren ist dringend abzuraten, da mit einem aggressiveren Reinigungsverfahren die gebildete Schutzschicht (Patina) beschädigt wird und die Verwitterung des Steines begünstigt.

Ebenso entfernen wir erfolgreich Farbrückstände von Sandsteinteilen. Hier, wie auch bei der Schmutzentfernung, ist eine vorherige Betrachtung der Situation erforderlich. Gern prüfen wir dies für Sie. Oft erreichen Sie durch die gezielte Entfernung der Farbe einen weit aus höherem Erlös, der sich wirtschaftlich in Vermietung oder Verkauf widerspiegeln kann.